Vorarlberg Tirol Tirol Salzburg Kärnten Steiermark Wien Niederösterreich Burgenland Oberösterreich
Seminarkalender








 
 
 

Alarmanlagen | Brandmeldeanlagen | Zutrittskontrollen | Videoüberwachung | Überspannungsschutz | Brandschutz | Rauchwarnmelder | Gegensprechanlagen |


Rauchwarnmelder

Bei Neubauten und umfangreichen Umbauten sind Rauchwarnmelder im privaten Wohnbereich in allen Bundesländern in Österreich Pflicht. Damit sie ihre Aufgabe, nämlich Menschenleben zu retten, zuverlässig erfüllen, müssen Sicherheitsprodukte besonderen Ansprüchen genügen. Bei der Auswahl sollten deshalb keine Kompromisse eingegangen werden – Qualität steht im Vordergrund. Wichtig ist auch eine professionelle Installation. Werden Personen bei einem Wohnungsbrand verletzt, kann ein Nachweis über die fachgerechte Montage gefordert werden.

Kohlenmonoxidwarnmelder
Kohlenmonoxid (CO) ist ein farb-, geruch- und geschmackloses Atemgift, das bei unvollständigen Verbrennung von kohlenstoffhaltigen Materialien entsteht. Gefahr besteht, wenn nicht genügend Sauerstoff bei der Verbrennung zur Verfügung steht – zum Beispiel wenn der Kamin verstopft ist oder Gasöfen, Durchlauferhitzer etc. defekt sind. Vorbeugend sollten Kohlenmonoxidwarnmelder installiert werden, die einen zu hohen Anteil von CO in der Raumluft erkennen und bereits bei geringen Gaskonzentrationen Alarm schlagen. Wird CO nicht rechtzeitig erkannt, kann das schnell zu ernsthaften Vergiftungen und schlimmstenfalls sogar zum Tode führen.